Pflegeüberleitung
PDFDruckenE-Mail

Der Begriff Pflegeüberleitung umfasst alle Gefühle, Gedanken und Handlungen, die notwendig sind um eine kontinuierliche Qualität in der Pflege zu gewährleisten und zwar beim Übergang vom Krankenhaus in die ambulante Pflege oder nachstationäre Pflegeeinrichtung und umgekehrt.

Pflegeüberleitung ist die frühzeitige und umfassende Ermittlung der Defizit- und Ressourcensituation des Pflege- und Schwerstpflegebedürftigen. Sie beinhaltet die schriftliche Dokumentation der geleisteten Pflege und die rechtzeitige Wiedergabe pflegerelevanter Daten an die nachstehende Pflegeeinrichtung.

Vorrangiges Anliegen der Pflegeüberleitung ist es, die Kontinuität der Pflege beim Übergang des Patienten zwischen den Institutionen bzw. den Betreuungsformen auf hohem Qualitätsniveau sicherzustellen. Es sollen die personellen, fachlichen und materiellen Vorraussetzungen geschaffen werden, für eine dem individuellen Pflegebedarf entsprechende Versorgung nach dem Krankenhausaufenthalt, für eine weitestmögliche Wiedererlangung bzw. Erhaltung der Selbsthilfefähigeit des Patienten.

Home

Kooperation